21.02.2019

Du befindest Dich hier: Berichte / Kletterwald 2010 / 

Schwelmer Taucher in schwindelnden Höhen

 
 

Ein ganz besonderes Ereignis hatte sich der Tauchsportclub (TSC) Schwelm für seine Kinder- und Jugendabteilung einfallen lassen: statt wie gewohnt die Tiefen der heimischen Gewässer zu ergründen, ging es diesmal in luftige Höhen. Im Baumklettergarten in Wetter hatten die jungen Taucher Gelegenheit, zusammen mit ihren Eltern und den Betreuern des TSC der Schwerkraft zu trotzen und ihren Mut zu erproben. Auf 9 Kletterrouten mit so vielversprechenden Namen wie "Eiger-Nordwand", "Annapurna" oder "K 2" ging es von Baum zu Baum bis in eine Höhe von 18 m über dem Erdboden. Unterschiedliche Schwierigkeitsgrade sorgten dafür, dass sich die Teilnehmer ihren Fähigkeiten entsprechend von "ganz leicht" bis "richtig schwer" austoben konnten. Drahtseilbahnen, an denen besonders Wagemutige über 100m weite Strecken in schwindelnder Höhe und atemberaubender Geschwindigkeiten überbrücken konnten, standen besonders hoch im Kurs. Trotz extremer Temperaturen von bis zu 36 Grad und hoher Luftfeuchtigkeit war die Begeisterung der "Kids" dann auch riesengroß. Cheforganisator Rüdiger Weinhold, Übungsleiter und Jugendwart des TSC, war für die Veranstaltung wohlgerüstet und hatte Unmengen an Kaltgetränken mitgenommen, denen die Teilnehmer immer wieder gern zusprachen. "Von Tauchern darf man wohl erwarten, dass sie wie aus dem Wasser gezogen aussehen", schmunzelte der sympathische Tauchausbilder. "In diesem Fall war es aber der durch Anstrengung und Hitze bedingte extreme Flüssigkeitsverlust. Wir mussten der Dehydration vorbeugen, die häufig der erste Indikator für konditionelle Einbrüche ist." So waren denn auch bis auf kleinere Blessuren keinerlei Ausfälle zu verzeichnen, und Jugendliche wie Erwachsene kehrten mit leuchtenden Augen und tollen Erinnerungen nach Schwelm zurück.- Wer mehr über das Tauchen beim TSC Schwelm und die zahlreichen Aktivitäten der Jugendgruppe erfahren möchte, erhält fachkundigen Rat unter 0173 – 28 78 224 0173 – 28 78 224 (Rüdiger Weinhold)