22.02.2019

Du befindest Dich hier: Berichte / KidsClub Tour ins Monte Mare - Januar-2015 / 

Ausflug der TSC-Jugendgruppe ins Monte Mare

Am Sonntag, den 11.01.2015, um 9:00 Uhr trafen wir uns am Hallenbad, um von dort aus nach Monte Mare zu fahren. Nachdem alle eingetrudelt waren, wurde kurz beschlossen, wer voraus fuhr und die Reise nach Rheinbach ging los.

Dort angekommen, wurden erst mal Eintrittchips verteilt und wir gingen zu den Umkleiden. Als alle umgezogen waren, bekamen wir Blei zugewiesen und dann ging es auch schon zum Tauchbecken.  Auch Flaschen bekamen wir vor Ort und wir begannen unsere Geräte fertig zu machen. Es wurde eben noch geklärt, wer mit wem tauchte. Dann ging es ab ins Wasser.

Obwohl das Tauchbecken nicht wirklich tief war, konnte man doch einiges sehen. Es waren insgesamt drei Röhren unter Wasser. Eine auf drei Metern, die horizontal aufgehängt war, die anderen zwei  standen senkrecht auf dem Boden. Für die Taucher gab es auch etwas zu Spielen. Drei Tiere aus Plastik, eine Krake, ein Krebs und ein Krokodil, konnten sich die Taucher gegenseitig zuwerfen.

Ich bin zwei Tauchgänge mit Max und Ben getaucht. Besonders cool war es durch die Röhren zu tauchen, aber das umgedrehte Boot war als Tauchziel auch nicht schlecht. Wir hatten sehr viel Spaß unter Wasser. Zwischen den Tauchgängen haben wir uns alle zusammen Currywurst mit Pommes gegönnt. Danach mussten wir Pause machen. Währenddessen relaxten einige von uns in den Liegestühlen, ohne jedoch die Zeit aus dem Auge zu verlieren, denn nach ausreichender Oberflächenpause,  schnappte ich mir die Jungs und es ging wieder unter Wasser.

Beide Tauchgänge waren super. Bei dem ersten, haben wir ein paar Runden durch das Becken gedreht, um das „Tauchrevier“ zu erkunden. Auch die Röhren waren für uns Neuland, also haben wir uns erst mal vorsichtig daran getastet und sind immer nur von unten nach oben durch getaucht. Beim zweiten Tauchgang sind wir dann auch mal andersrum durch die Röhren getaucht. Ab und zu hatten wir auch viel Spaß mit den Plastiktieren gehabt.

Um 18:00 Uhr mussten wir das Blei und die Flaschen leider schon zurück geben. Es war ein wunderschöner  Tauch Tag und wir hatten alle sehr viel Spaß.

 

Svenja Schneider