21.04.2019

Du befindest Dich hier: Berichte / Hemmoor Tour 2018 / 

25.08.2018

 

TSC-Vereinstour 2018 zum Kreidesee nach Hemmoor

Samstag, 18. August

Zeit, sich auf den Weg nach Norddeutschland zu machen, um 1 Woche mit 34 TSClern am bekannten Kreidesee "Hemmoor" zu verbringen.

Nach Anmeldung konnten die Hausschlüssel verteilt und die Häuser bezogen werden. Gewohnt wurde in 5 Häusern im skandinavischen Stil sowie auf dem Campingplatz. Zackzack, alles schnell erledigt, inklusive Einkauf und somit Befüllung der Kühlschränke. Zwischen den Häusern 26 bis 31 wurde ein Platz auserkoren, um die Abende gemeinsam draußen zu verbringen - die Wettervorhersage meinte es ja tatsächlich gut mit uns. Und, es klappte tatsächlich. Nach dem Abendessen, man staune, was die Häuser alles so zaubern, wurde der Outdoorbereich in Beschlag genommen. Der erste Tauchtag wurde von den Tauchlehrern geplant, Gruppen fanden sich zusammen. Um die Planung für alle Tage übersichtlich zu gestalten, gab es an einer Hauswand ein befestigtes Flipchart. Hier wurden die Tauchplätze und wer mit wem tauchen wird, eingetragen, ebenso die vielen anderen Aktivitäten. Im Angebot standen Fahrten nach Bremerhaven, Cuxhaven, Stade und Hamburg, außerdem für die Pferdefreunde Ausritte in die tolle Umgebung.

Jeden Tag standen für die tauchbegeisterten Teilnehmer 2 Tauchgänge an den vielen Tauchplätzen an. Zu sehen gab es jede Menge, wie Hai, Flugzeug, Segelboote, LKW, Autos.... und natürlich den "Rüttler". Bei einigen Tauchern konnte  man schon die Rüttlerkrankheit vermuten. Auch gab es jede Menge Fische, unter Wasser jagende Komorane und Pflanzen zu bestaunen.

Die Abende waren bestückt mit Austausch der Taucherlebnisse des Tages und rund ums Thema Tauchen. Auch der mittlerweile zum Bestand gehörende Gitarrenabend war wieder der Knaller. Es wurde gespielt und  gesungen, da würde manch ein Produzent blass werden.

Was nicht fehlen durfte, war der Nachttauchgang - ein fantastisches Erlebnis. Die Einen etwas zögerlich, weil sie noch nie im Dunkeln unter Wasser waren, die Anderen natürlich mit voller Begeisterung. Nachts ist es schon "anders".

Das angebotene Nitrox-Brevet wurde in einer mehrstündigen theoretischen Einheit absolviert, alle haben die Prüfung bestanden.

Am letzten Abend vor Abreise waren alle zum gemeinsamen Abschlussessen in Osten, vorweg aber noch spontan  eine Überfahrt mit der bekannten Schwebefähre über die Oste. In rasender Geschwindigkeit wurde die Strecke in ca. 15 Minuten zurückgelegt, bevor es gute norddeutsche Hausmannskost gab.

Zum Schluss kann man sagen: "Alles richtig gemacht, es war eine rundum tolle einwöchige Vereinsfahrt".

Gerne machen wir daraus eine Serie und freuen uns auf die Planung für 2020.

Anke und Klaus